Valeria Schwarz (in Kollaboration mit i Collective e.V.)
STORY BOX - C.U.V.O. | caja urbana de voces otras 2010/2012

48 Stunden Neukölln, Berlin.
La Noche de los Museos, mit freundlicher Unterstützung von Fondo Metropolitano de las Artes und Buenos Aires Capital Mundial del Libro 2012
Costanera Sur, 10. und 11. November 2012

http://cuvobuenosaires.wordpress.com/

Kabine 3 m x 2,40 m x 2,20 m. Der innere Teil ist durch einen lichtdurchlässigen Leinenstoff in zwei Seiten geteilt. In einer Hälfte befindet sich der als Silhouette erkennbare Leser, der die Geschichte in der eigenen Muttersprache vorliest. Der andere Teil der Kabine ist die Besucherseite.

STORY BOX ist ein multidisziplinäres Projekt, in dem die Literatur in performative Kunst verwandelt wird, im Rahmen einer Art Installation-Maschinen-Denkmal im öffentlichen Raum. In einem überdimensionalen Karton werden mehrere Personen nacheinander 48-Stunden lang Geschichte auf verschiedenen Sprachen und aus unterschiedlichen Ländern vorlesen. Die Kabine ist innen durch einen durchsichtigen Vorhang in zwei Seiten geteilt, so dass der Vorleser und der Besucher keinen direkten Kontakt haben. Einzige Verbindung bleibt die Stimme des Lesers und dessen schemenhafte Silhouette, die durch den Vorhang erkennbar ist. Dem Vorleser wiederum bleibt sein Publikum ebenfalls zumindest teilweise verborgen und er wird dadurch zum ständigen Weiterlesen angehalten, da er nicht weiß, ob sich gerade jemand auf der anderen Seite als Zuhörer befindet oder nicht. Aus dieser Perspektive verwandelt sich die Installation in eine „menschliche“ Maschine, die pausenlos 2 tagelang ihr Werk verrichtet.

Gleichzeitig funktioniert STORY BOX als ein lebendes Denkmal, indem es in der kollektiven Gedankenwelt entsteht: mittels Erinnerungen, Bildern und Assoziationen. Ziel ist es, ein gemeinsames Identitätsgefühl zu schaffen, durch das Zusammenbringen von verschiedenen Kulturen, durch die Ästhetik der individuellen Sprache und durch die Gemeinsamkeit der Literatur als sprachliche Ausdrucksform.

Mit der Integration mehreren Sprachen, beabsichtigt STORY BOX das Ausleihen, Einführungen, Kontaminierungen und Integrieren zu zelebrieren, die gemeinsam den Reichtum der Kulturen und deren gegenseitige, dynamische Bereicherung ausmachen. Wie ein inverser Turm zu Babel, versucht STORY BOX eine kollektive Identität durch das Zusammenbringen zu schaffen, anstatt zu separieren.

Teilnehmer: Florencia Almirón, Céline Andreoli, Iulia Anghelescu, Ion Arbelaiz, Maider Armentia, Petra Benková, Camille Boichot, María Cano Caunedo, Ismaele Cattaneo, Judith Feige, Betty Fox, Alan Gargo, Ulf Hermann, Maylïs Husson, Jeons Hyun, Maik Kerner, Claire Kurylowski, Alan Layton, Barbara Marcel, Arturo Martínez, Emma Moreno, Christoff München, Kaan Özger, Marlene Pfau, Ibon Quintano, Klara Reitberger, Klara Reitsma, Jeni Ringland, Ivi Roberg, Martin Shamoonpour, Stanley, Nuria Viladomat & Rosa Teixidor, Diana Toledo, Shuang Zhang, Diana Zolotarova, u.a.

Fotos von Steve Braun